Escuela Superior de Diseño Región de Murcia

Die Schule | ERASMUS | ERASMUS CHARTER 2014-2020 | Grafik | Innenräume | Produkt | Mode

ERASMUS + | Unser Erfahrungsschatz

Seit 2007 entwickeln wir das ERASMUS-Programm, ein Datum, zu dem die Hochschule für Kunst und Design die erweiterte Erasmus-Zulassung erhielt. 2010 verwandelte sich die Hochschule für Kunst und Design in Murcia in die Kunsthochschule von Murcia und es entstand die Hochschule für Design der Region Murcia. Bis 2012 entwickelten beide Hochschulen das Programm unter Förderung der gleichen Zulassung, was ermöglichte, dass sowohl Schüler als auch Professoren in den Genuss von ERASMUS-Fördergeldern zur Ausbildung in europäischen Instituten und Förderungen für Praktika in europäischen Unternehmen kamen. Seit 2012 hat die Hochschule für Design eine ERWEITERTE ERASMUS-Zulassung.

 

Die Hochschule für Design ist die Inhaberin der erweiterten Erasmus-Zulassung (Erweiterte Erasmus-University Charter) mit der Nachweis-Nummer E MURCIA41 seit November 2011. Dieses Dokument unterstützt uns, im Rahmen der formellen Hochschulausbildung Reisen für Studenten an andere Institute mit bilateralen Vereinbarungen zu organisieren, oder für Praktika in Unternehmen (einschließlich der Aufenthalte von Studenten in Unternehmen im Ausland) und Aufenthalte von Professoren in anderen Instituten sowohl im Rahmen des Unterrichts als auch für die Fortbildung.

Maßnahmen, mit denen das ERASMUS-Programm umgesetzt wird / ABGEDECKTE BEREICHE

  • Die Entsendung von Studenten zu Studienzwecken (SMS)
  • Studentenpraktika in Unternehmen (SMP)
  • Die Entsendung von Dozenten zum Zweck der Wahrnehmung von Lehraufträgen
  • Die Entsendung von Dozenten und Nicht-Dozenten zum Zweck der Fortbildung

 


STUDIEN-VEREINBARUNGEN

 

CountryUniversitySpecialty
BELGIEN HELMO - LIÈGE Mode
BELGIEN SAINT LUC - LIÈGE Produkt/ Grafik
Innenräume / Mode
PORTUGAL ESAD -MATOSINHOS Produkt/ Grafik
Innenräume / Mode
PORTUGAL SHOOL OF ARTS AND DESIGN - CALDAS DA RAINHA - LISBOA Produkt/ Grafik
Innenräume
ITALIEN ACCADEMIA DI BELLE ARTI - MILAN Produkt / Grafik / Mode
ITALIEN ACCADEMIA DI BELLE ARTI - NAPLES Produkt/ Grafik
Innenräume / Mode
ITALIEN POLITECNICO DI MILANO - MILAN Produkt / Grafik
Innenräume / Mode
ITALIEN UNIVERSITÁ FEDERICO II - NAPLES Innenräume
ITALIEN ACCADEMIA DI BELLI ARTI - BRESCIA Produkt / Grafik / Mode
POLEN TECHNICAL UNIVERSITY OF LODZ Innenräume
FINNLAND AALTO UNIVERSITY Innenräume (Scénographie)
FINNLAND ACADÉMIE DE THÉÂTRE- HELSINKI Innenräume - (Iluminación y sonido)
FINNLAND LAPIN YLIOPISTO, UNIVERSITY OF LAPLAND -  ROVANIEMI Produkt / Grafik
Innenräume / Mode
DEUTSCHLAND MUTHESIUS UNIVERSITY OF FINE ARTS AND DESIGN - KIEL Produkt / Grafik
Innenräume  
FRANKREICH IDEM PERPIGNAN Grafikic
TÜRKEY FACULTAD DE ARQUITECTURA Y DISEÑO 
UNIVERSIDAD DE ANADOLU
Produkt / Grafik  
Innenräume / Mode
RUMÄNIEN UNIVERSIDAD DE ARTE Y DISEÑO
CLUJ-NAPOCA
Grafik / Mode

 

CountryUniversitySpecialty
MEXIKO UNIVERSIDAD TECNOLÓGICA DE HUEJOTZINGO  Mode
RUSSLAND UNIVERSIDAD POLITÉCNICA DE SAN PETERSBURGO Produkt / Grafik / Innenräume
ARGENTINIEN ESCUELA DE DISEÑO Y MODA DONATO DELEGO  Mode
USBBEKISTAN NATIONALES INSTITUT FÜR KUNST UND DESIGN BEKHZOD Produkt / Grafik  
Innenräume / Mode
BOSNIA HERZEGOVINA UNIVERSITY OF SARAJEVO - ACADEMY OF FINE ARTS Produkt / Mode


PRACTICE AGREEMENTS | European Companies / enterprise agreements

CountryCityCompany
PORTUGAL OPORTO MENINA STUDIO DESIGN GROUP 
PORTUGAL  PORTO ESTISPACIFICA STUDIO
FRANKREICH PARIS COANDCO STUDIO
PORTUGAL PORTO ANTÓNIO CARNEIRO HOUSE-WORKSHOP
PORTUGAL OPORTO CÍCLOPE FILMS
ENGLAND LIVERPOOL BROUHAHA INTERNATIONAL
POLEN WARSAW WALK
HOLLAND HERTOGENBOSCH STUDIO KLUIF. HERTOGENBOSCH
BELGIEN BRUSSELS MAATEN DE CEULAER
PORTUGAL LISBON BRANDIA CENTRAL
FRANCKREICH GRENOBLE ARTUR & JOSLIN.
SCHWEDEN STOCKHOLM WOLFGANG DESIGN AB
DEUTCHLAND STUTTGART LOCAL GLOBAL GmbH
NIEDERLANDE BREDA OPERA CONCEPT & DESIGN.

ABTEILUNG FÜR INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN / MITARBEITER DER ABTEILUNG

  • Miguel Ángel Aznar Aznar / Abteilungsleiter

Die Abteilung für Internationale Beziehungen ist verantwortlich für die Koordination und Verbreitung des ERASMUS-Programms und die internationale Förderung des Zentrums. Unter anderem werden die folgenden Arbeiten durchgeführt:

  • Verwaltung von Dokumenten (Erweiterte Erasmus-Zulassung, bilaterale Vereinbarungen mit Instituten, erforderliche Dokumentationen für Schüler, die eine Erasmus-Förderung erhalten)
  • Regelmäßige Kommunikation mit ausländischen Institutionen
  • Regelmäßige Kommunikation mit den Schülern (eingehend und ausgehend)
  • Überprüfung und Ausfüllen der akademischen Dokumentation (Ausbildungsvereinbarungen, Anpassung von ECTS-Punkten, Zertifikate der Aufnahme und Abgänge von Studenten)
  • Arbeiten der Beratung und Orientierung der Dozenten und Studenten (Auswahl der Dokumente, individualisierte Information über die Aufnahme-Institutionen, Kontaktaufnahme zwischen Studenten und Dozenten, die bereits Erfahrungen mit Erasmus gesammelt haben)
  • Auswahl von SMS- und SMP-Studenten

VORLÄUFIGER ZEITPLAN:

  • INFORMATIVES MEETING / November
  • ANTRÄGE der Studenten und Dozenten / Dezember
  • VERÖFFENTLICHUNG DER VORLÄUFIGEN LISTE AUSGEWÄHLTER STUDENTEN / Januar
  • REKLAMATIONEN / Drei Werktage nach Veröffentlichung der vorläufigen Liste ausgewählter Studenten
  • BESCHLUSS ZU REKLAMATIONEN UND VERÖFFENTLICHUNG DER ENDGÜLTIGEN LISTE AUSGEWÄHLTER STUDENTEN / Sieben Werktage nach Veröffentlichung der vorläufigen Liste
  • FORMALISIERUNG DER EINSCHREIBUNG / Zehn Werktage nach Veröffentlichung der endgültigen Liste. Wenn ein ausgewählter Student zurücktritt oder die Einschreibung nicht formalisiert, geht die Förderung an einen Studenten auf der Warteliste in der Reihenfolge der vergebenen Punktzahl.

AUSWAHLKRITERIEN FÜR STUDENTEN:

Studenten-Stipendium

 SMS

Fúr Studenten in 2. Jahr

%

Auswahlkriterien

60%

Aufzeichnungen des 1. Jahres

 

20%

Sprache (Offiziell anerkanntes Zeugnis)

 

10%

Europass-Legenslauf

 

5%

Motivationsschreiben

 

5%

Mappe

 

 

 

 

Stipendium für Praktika

 SMP

Für Studenten im 3. Jahr

%

Auswahlkriterien

50%

Annahmeerklärung des Unternehmens

 

30%

Aufzeichnungen des 1. und 2. Jahres

 

10%

Sprache (Offiziell annerkanntes Zeugnis)

 

5%

Europass-Lebenslauf

 

2.5%

Motivationsschreiben

 

2.5%

Mappe